Fotos der Sturmgeschütz Brigade 912

 

Hauptseite

Geschichte StuG - Abteilungen

Fotogalerie 1

Fotogalerie 2

Ritterkreuzträger

DK in Gold Träger

EBSp. - Träger

Dokumente Wappen Unterschriften   Gästebuch

Links

 

 

Fotonachlass des Wachtmeisters Johann Kolb,

Geschützführer in der 2. / Sturmgeschütz Brigade 912

 

Wachtmeister Johann Kolb

Hier als Sturmartillerist in Jüterbog bei der

12. / Artillerie Lehr Regiment "Jüterbog", 1942

 

12. / Artillerie Lehr Regiment, Stammbatterie

 

Während der Ausbildung im Winter 1942

 

Auf der Stube in Jüterbog

 

in feldgrauer Sturmgeschütz - Uniform

 

Sturmgeschütz des Lehr Regiments.

 

Kommandantenausbildung am Sturmgeschütz

 

seltenes Foto mit der

Lederschutzhaube!

 

Appell beim Artillerie Lehr Regiment "Jüterbog"

 

Kasernengelände mit Sturmgeschützen in Jüterbog

 

Ausbildung zum Kommandanten auf einem Stummelrohr - Sturmgeschütz

 

 

Einsatz im Russlandfeldzug bei der

2. / Sturmgeschütz Brigade 912

 

 

Über die Sandsteppen Russlands

 

Oberwachtmeister Kolbs Sturmgeschütz "Fuchs"

 

Gefechtspause

 

Leutnant Strunz, der Brigade Adjutant

 

Oberwachtmeister Kurt Störmer, 2. StuG Brig 912

Deutsches Kreuz in Gold am 09.03.1945

 

defektes Sturmgeschütz kommt zur Inst.

 

Die KwK wird gewechselt

 

Sturmhaubitze 42 mit aufgeschraubter Panzerung

 

Sturmhaubitze mit Seitenschürzen und Zusatzpanzerung

 

Einschlag einer StuG KwK Granate im Feindesland

 

Einsatz im russischen Winter

 

Die Gräber von Leutnant Fritz Ostheim und dem Unteroffizier Fritz Bolle,

Sturmgeschütz Abteilung 184, gefallen am 26.10.1943

 

Weitere Gräber der Sturmgeschütz Abteilung 184 in Russland. Hier die Gräber

von Leutnant Wilfried Reeg und des Unteroffiziers Peter Nikolai, gefallen am 23.12.1943

 

Sturmgeschütz - Besatzungen im russischen Winter

 

 

Wachtmeister Johann Kolb fiel im Juni 1944 zusammen mit seiner

Sturmgeschützbesatzung durch einen Volltreffer im Geschütz.

Mit ihm starben der Unteroffizier Erich Kirst,

der Obergefreite Günter Fleck,

sowie der Obergefreite Hermann Riecker.

 

Sterbebildchen des Wachtmeisters Johann Kolb.

Ausgezeichnet mit dem Eisernen Kreuz 1. und 2. Klasse,

dem Infanterie Sturmabzeichen, sowie dem Verwundetenabzeichen in Gold.