Stammakte der Sturmgeschütz Abt. 177

Hauptseite

Geschichte StuG - Abteilungen

Fotogalerie 1

Fotogalerie 2

Ritterkreuzträger

DK in Gold Träger

EBSp. - Träger

Dokumente Wappen Unterschriften   Gästebuch

Links

 

 

Stammakte eines Gefreiten in der

Sturmgeschütz Abteilung 177

177.jpg (61204 Byte)

Stammakte

Sturmgeschütz Abteilung 177

 

Eingezogen wurde der Soldat beim 4. / Inf. Ersatz Btl. 61 in München. Nach einer kurzen Ausbildung bei der

Kraftfahr - Ersatz Abteilung 7 kam er im August 941 zur 3. Batterie / Sturmgeschütz Abteilung (mot.) 177

177a.jpg (58084 Byte)

Seite "Aktiver Wehrdienst"

Nach einer Verwundung am rechten Arm durch Granatsplitter wurde der Soldat zur

Genesenen Batterie / Sturmgeschütz Ersatz Abteilung 300 (Neisse) versetzt.

177d.jpg (42561 Byte)

Verwundung

Im August wurde dem Sturmartilleristen das Verwundetenabzeichen in Schwarz verliehen.

177e.jpg (43439 Byte)

Nach der Ausheilung der Verwundung im März 1943 folgte die Versetzung zu der alten Einheit, der

3. / Sturmgeschütz Abteilung 177

177b.jpg (51292 Byte)

Schlachtennachweis

Der Gefreite nahm an vielen Schlachten teil. Sein Weg führte ihn von Wjasma, Briansk zur Dnjepr Stellung, weiter in Richtung Moskau, hier nahm er am Durchbruch durch die Moskauer Schutzstellung teil. Abwehrschlachten vor Moskau folgten.

177c.jpg (51543 Byte)

Schlachtennachweis (Seite 2)

Er kämpfte weiterhin bei den Abwehrschlachten zwischen Protwa und Ugra - Schanja, sowie bei den Abwehrkämpfen im Abschnitt Welish - Welikije Luki.

Es folgte der Durchbruch zum mittleren Don.

Teilnahme an den Kämpfen im Raum Kalatsch - Ostrowskije - Kletskaja

Der Sturmartillerist nahm auch bei der Angriffschlacht auf Stalingrad teil.

177f.jpg (55444 Byte)

Beizettel zur Beurteilung bei der Genesenen Batterie der Sturmgeschütz Ersatz Abteilung 300

177g.jpg (65938 Byte)

Auszug aus der Stammrolle

 

177h.jpg (44885 Byte)

Deteilansicht

Rechts unten: Unterschrift des Oberleutnant Vost (3./ 177)

Der Gefreite fand Verwendung als Lkw. Fahrer und Munitonskanonier

 

177i.jpg (63166 Byte)

Rückseite des Stammrollenauszugs

Eingetragen das Verwundetenabzeichen in Schwarz.

Unterschrift von Leutnant Sparn (3. / 177)

 

177j.jpg (52668 Byte)

Schlachteneintragungen der 3. / 177

Auch hier, wie im Wehrpass eingetragen, die Schlachten.

Bestätigt von Oberleutnant und Batterie - Chef Niederprüm (3. / 177)

 

177l.jpg (49093 Byte)

Untersuchungsbefund

Ausgestellt von der Genesenen Batterie / Sturmgeschütz Ersatz Abteilung 300

 

177m.jpg (73874 Byte)

Versetzung

Hochinteressant dürfte eine der letzten Eintragungen sein.

Laut dem Stammrollenauszug vom 11.03.1943 sollte der Gefreite zur

Sturmgeschütz Abteilung 913

versetzt werden.

Ob es zur Versetzung kam oder nicht, ist ungewiss!!

Die Sturmgeschütz Abteilung 913 wurde zum Versetzungszeitpunkt aufgestellt.

Jedoch noch im gleichen Jahr wieder aufgelöst.